Letzte Bestellungen

  •  
    elsiddig, abu dhabi, United Arab Emirates
  •  
    Carmen, St. Marein im Mürztal, Austria
  •  
    sonja, Vichte, Belgium
  •  
    Brian, Minusio, Switzerland
  •  
    Michal, Kardašova Řečice, Czech Republic
  •  
    Bernhard, Leverkusen, Germany
  •  
    Fortunato, Villosilla de la Vega, Spain
  •  
    Jurate, Vic, Spain
  •  
    Juan Agustín, Almeria, Spain
  •  
    Ricardo, Pozuelo De Alarcon, Spain
  •  
    jeremie, Sorcy-Saint-Martin , France
  •  
    francoise, bleneau, France
  •  
    Marinus, Ceilloux, France
  •  
    karim, La courneuve, France
  •  
    Geoff, Wan Chai, HongKong
  •  
    Susanna, Arè, Italy
  •  
    Alessandro, Collevecchio, Italy
  •  
    Gunita, Liepāja, Latvia
  •  
    Mathais, Stavanger, Norway
  •  
    João, Facha- Ponte de Lima, Portugal
  •  
    Hans Reiner, Feteira HRT, Portugal
  •  
    Jordana, Paço de Arcos, Portugal
  •  
    Gilbert, le tampon, Reunion Island
  •  
    Adin, Bucharest, Romania
  •  
    saleh, dumat aljandsl, Saudi Arabia
  •  
    Susanne , Kungshamn , Sweden
  •  
    Kerstin, Täby, Sweden
  •  
    Mojca, Preddvor, Slovenia
  •  
    Dino, Seattle , United States
  •  
    esmir, Monticello, United States

Sorten aus Japan

20 Artikel gefunden

1 - 12 von 20 Artikel(n)

Sorte aus Japan
Shizuoka Crown Melone Samen

Shizuoka Crown Melone Samen

Preis 7,45 €
,
5/ 5
<!DOCTYPE html> <html> <head> <meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=UTF-8" /> </head> <body> <h2><strong>Shizuoka Crown Melone Samen</strong></h2> <h2><strong><span style="color: #ff0000;">Preis für packung von 5, 10, 50 Samen.</span></strong></h2> <p>Die "Shizuoka Crown Melon" hat die Schönheit künstlerischer Form, einen Duft mit dem Duft von Moschus, viel Saft, mildem Geschmack und glatter Textur. Dies ist die hochwertige Melone, die in der Präfektur Shizuoka in Fukuroi, genannt "Shizuoka", angebaut wird Kronenmelone “. „Shizuoka Crown Melon“ wird mit ausgefeilten Züchtertechniken kultiviert und absolut in Gewächshäusern angebaut. Mit anderen Worten, der ultimative Geschmack von „Shizuoka Crown Melon“, der durch herausragende Virtuosität von Profis geboren wurde, wurde von Generation zu Generation übernommen.</p> <p>Die Melone wird seit langem der japanischen Königsfamilie präsentiert und in Japan als elegante und angesehene Frucht anerkannt. Viele VIPs lieben auch Crown Melon.</p> </body> </html>
V 2 SC (10S)
Shizuoka Crown Melone Samen
  • Neu

Sorte aus Japan

Diese Pflanze hat riesige Früchte
Riesiger japanischer...

Riesiger japanischer...

Preis 1,95 €
,
5/ 5
<!DOCTYPE html> <html> <head> <meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=UTF-8" /> </head> <body> <h2><strong>Riesiger japanischer Rettich F1</strong></h2> <h2><span style="color: #ff0000;"><strong>Preis für packung von 10 Samen.</strong></span></h2> <p>Riesiger japanischer Rettich hat sehr lange Früchte. Die Frucht ist weiß und knusprig! Die Früchte können innerhalb von 85 Tagen gepflückt werden. Die Wurzel ist lang, weiß, zylindrisch und hat ein stumpfes Ende. Unter guten Bedingungen kann die Wurzel bis zu 75 cm lang werden.</p> </body> </html>
P 385 JF1
Riesiger japanischer Rettich Japana F1
  • Neu

Sorte aus Japan
Kletten Samen TAKINOGAWA Japanische Sorte

Kletten Samen TAKINOGAWA...

Preis 1,65 €
,
5/ 5
<div id="idTab1" class="rte"> <h2><strong><em><span style="text-decoration:underline;">Kletten Samen TAKINOGAWA Japanische Sorte (Arctium lappa)</span></em></strong></h2> <h3><span style="color:#ff0000;"><strong>Preis für packung von 10 Samen.</strong></span></h3> <p>Diese Kletten-Sorte wurde für besonders lange (bis 100 cm) und wenig verzweigte Wurzeln gezüchtet und ist deshalb in Japan sehr beliebt.</p> <p>Das delikate und sehr nahrhaft Wurzelgemüse mit leicht bittersüßem Geschmack können Sie in Salaten, Suppen, als Gemüse wie Schwarzwurzel oder für Wok- und Pfannengerichte verwenden.</p> <p>Ein klassisches japanisches Gericht mit Klettenwurzel ist "Kimpira Gobo".</p> <p>Die jungen Blätter können Sie wie Spinat zubereiten.</p> <p>Im 2. Vegetationsjahr können Sie aus dem Mark der jungen Sprossen ein hervorragendes spargelähnliches Gemüse zubereiten.</p> <p>Für den Anbau der Klette als Wurzelgemüse hat sich die Dammkultur bewährt. Sie erleichtert die Ernte der langen brüchigen Wurzeln. Empfohlen wird ein Reihenabstand von 60 cm.</p> <p>Sie können zwischen kurzer und langer Kulturdauer wählen:</p> <p>&gt; Aussaat ab Anfang April - für dicke und sehr lange Wurzeln - Abstand 35 cm</p> <p>&gt; Aussaat im Juni - für fingerdicke Wurzeln (ähnlich Schwarzwurzel) - Abstand 15 cm</p> <p>Mit der Ernte können Sie etwa nach 4 Monaten beginnen.</p> <p><strong>WIKIPEDIA:</strong></p> <p>Die Kletten (Arctium) bilden eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Carduoideae innerhalb der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Die etwa 10 bis 14 Arten sind in Eurasien und Nordafrika weitverbreitet. Einige Arten sind weltweit Neophyten.</p> <p><strong>Etymologie</strong></p> <p>Der vermutlich vom griechischen árcteion (der Bär) abgeleitete Gattungsname findet sich bereits bei Dioskurides. Der Artname lappa wird bei Plinius als weiterer Gattungsname genannt. Abgeleitet aus dem griechischen labein (ergreifen), festhalten, weist er auf die Eigenschaft der Früchte hin, an Kleidern (oder am Fell von Tieren, u. ä.) festzuhaften.</p> <p><strong>Beschreibung</strong></p> <p>Arctium-Arten sind immer hapaxanthe Pflanzen: zwei- oder mehrjährige, krautige Pflanzen, die Wuchshöhen von 50 bis 300 Zentimetern erreichen. Die aufrechten Stängel sind meist verzweigt. Die gestielten Laubblätter haben einen glatten oder gezähnten Blattrand und sind meist behaart.</p> <p>In den fast kugeligen, körbchenförmigen Blütenständen sind nur (fünf bis) 20 bis 40 (oder mehr) zwittrige Röhrenblüten vorhanden. In den Röhrenblüten sind fünf rosafarbene bis violette Kronblätter zu einer Blütenkrone verwachsen.</p> <p>Die Achänen besitzen einen weißen Pappus.</p> <p><strong>Heilwirkung</strong></p> <p>Die traditionelle Volksheilkunde schreibt der Klette eine harntreibende und blutreinigende Wirkung zu. Auch gegen Gelenkrheuma, Geschwüre, Magenbeschwerden, Haarausfall, Kopfschuppen, unreine Haut, Gebärmuttersenkung und zur Wundheilung wurde sie früher empfohlen.</p> <p>Verwendet werden die im Herbst des ersten oder im Frühjahr des zweiten Jahres gesammelten und getrockneten Wurzeln der Großen Klette (Arctium lappa, auch Arctium majus) wie auch Kleinen Klette (Arctium minus) und der Filz-Klette (Arctium tomentosum). Klettenwurzeln werden, eher selten, im Handel als Bardanae radix (syn. Radix Bardanae, Radix Arctii, Radix Lappae) angeboten.</p> <p>Inhaltsstoffe sind Lignane, unter anderem Arctiin, Inulin (Arctium lappa 45–70 %, Arctium minus 20–27 %, Arctium tomentosum bis 19 %), Schleimstoffe, geringe Mengen an ätherischem Öl, Polyine, Kaffeesäurederivate und Sesquiterpenlactone, es ist das Arctiopicrin welches zu der Untergruppe der Germacranoliden gehört und zu einer Kontaktdermatitis führt.</p> <p>Zur innerlichen Anwendung dient ein Aufguss aus gehackter Klettenwurzel, gelegentlich auch aus frischen oder getrockneten oberirdischen Pflanzenteilen. Äußerlich wird Klettenwurzelöl gegen Seborrhoe und als Haarwuchsmittel angewendet. Von der Anwendung während der Schwangerschaft wird abgeraten.</p> </div>
MHS 47
Kletten Samen TAKINOGAWA Japanische Sorte
  • Neu

Sorte aus Japan
Japanische Melone Samen "Sakata's Sweet" 2.35 - 1

Japanische Melone Samen...

Preis 2,35 €
,
5/ 5
<h2><span style="font-size:14pt;"><strong>Japanische Melone Samen "Sakata's Sweet"</strong></span></h2> <h3><span style="color:#ff0000;font-size:14pt;"><strong>Preis für packung von 10 Samen.</strong></span></h3> <p>Die Melone Sakata' s Sweet zählt zu den außergewöhnlichsten Melonen aus Asien. Diese handliche Sorte stammt aus Japan. Genauer, aus dem Hause Sakata in Yokohama. Die Sorte besticht durch ihre Süße, sehr hoher Zuckergehalt. Die relativ kleinen Früchte reifen gelb ab. Das Besondere an diesen kleinen Melonen ist, dass sie samt der Schale gegessen werden können, denn diese ist knackig und zum mitessen. Eine absolute Rarität.</p> <p>Reift bei uns schon sehr früh, nämlich ab Mitte August.</p>
P 366
Japanische Melone Samen "Sakata's Sweet" 2.35 - 1
  • Neu

Sorte aus Japan

Diese Pflanze hat riesige Früchte
“Daikon” Riesige Lange japanische Rettich-Samen

Daikon Riesige Lange...

Preis 2,35 €
,
5/ 5
<!DOCTYPE html> <html> <head> <meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=UTF-8" /> </head> <body> <h2><span style="text-decoration: underline;"><strong><em>“Daikon” Riesige Lange schneeweiße japanische Rettich-Samen</em></strong></span></h2> <h3><span style="color: #fb0505;"><strong>Preis für packung von 20 Samen.</strong></span></h3> <p>Daikon (<span>大根</span>), auch chinesischer oder japanischer Rettich genannt, ist ein japanischer Riesenrettich, der dem deutschen Rettich ähnlich ist. Allerdings ist die japanische Variante etwas dicker und kürzer sowie milder im Geschmack. Er kann 10 bis 50cm lang und bis zu 4kg schwer werden. Besonders beliebt ist die schneeweiße Variante. In der japanischen Küche ist er eine wichtige Zutat, die vielfach und ganz unterschiedlich verwendet wird. Er hat viele Vitamine, wirkt entgiftend und hat eine antithrombotische Wirkung.</p> <p><strong>Aussehen und Geschmack</strong></p> <p>Daikon hat eine schlanke und walzenartige Form, die spitz zuläuft, und eine weiße Farbe. Sehr beliebt wegen seiner milden Senfaromen.</p> <p><strong>Verwendung</strong></p> <p>Daikon kann sowohl roh verzehrt als auch eingelegt, gekocht oder getrocknet werden. Er kann als Suppeneinlage dienen, als erfrischende Beilage, Tsukemono uvm.</p> <p><strong>Lagerung</strong></p> <p>Er sollte kühl gelagert werden und hält sich dann einige Tage.</p> </body> </html>
P 415
“Daikon” Riesige Lange japanische Rettich-Samen
  • Neu

Diese Pflanze ist winter- und frostbeständig.

Sorte aus Japan
Yuzu Zitrone Samen Winterhart bis -20°C (Citrus junos) 4.15 - 1

Yuzu Zitrone Samen...

Preis 4,15 €
,
5/ 5
<h2><strong>Yuzu Zitrone Samen Winterhart bis -20°C (Citrus junos)</strong></h2> <h2><span style="color: #ff0000;"><strong>Preis für packung mit 2 oder 4 Samen.</strong></span></h2> <p>Yuzu wird wahrscheinlich seit Tausenden von Jahren im mittleren Yangtze-Becken in China angebaut.</p> <p>Die Yuzu-Pflanze bildet einen dichten, aufrecht wachsenden Strauch oder schmalen Baum mit feiner Belaubung, das Laub wird manchmal über Winter abgeworfen. Die Zweige sind an den Blattachseln mit Dornen bis zu 3 cm besetzt. Die Blattstiele sind bis zu 1 cm breit geflügelt und 2 cm lang, das Blatt ist am Ende zugespitzt und vorne abgerundet, Größe des Blattes ohne Stiel etwa 3 × 6 cm.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Yuzu wird vielfach in der Parfumindustrie verwendet (Öle der Schale) und neuerdings auch in der feinen Küche, da der Saft ein wesentlich komplexeres Aroma als die Zitrone bietet.</p> <p><strong>Sie ist winterhart bis -20°C</strong></p><script src="//cdn.public.n1ed.com/G3OMDFLT/widgets.js"></script>
V 118 Y 2-S
Yuzu Zitrone Samen Winterhart bis -20°C (Citrus junos) 4.15 - 1
  • Neu

Sorte aus Japan
Mitsuba - Japanische Petersilie Samen (Cryptotaenia Japonica) 1.35 - 1

Mitsuba - Japanische...

Preis 1,35 €
,
5/ 5
<h2><strong>Mitsuba - Japanische Petersilie Samen (Cryptotaenia Japonica)</strong></h2><h2><span style="color:#ff0000;"><strong>Preis für Packung mit 50 (0,13 g) Samen.</strong></span></h2><p>Japanische Petersilie ist geschmacklich viel milder, als unsere Petersilie. Sie passt aber gerade dadurch sehr gut in unsere Küche. Kartoffeln oder Fisch bekommen so eine ganz neue Note. Das Würzkraut ist mit der bekannten Petersilie nicht direkt verwandt. Obwohl botanisch ganz anders, kann sie doch ähnlich verwendet werden. Frisch über alles Mögliche gestreut - einfach asiatisch lecker.</p><p>Traditionelles Würzkraut in der asiatischen Küche</p><p>Mitsuba (der japanische Name) wird traditionell zu Sushi und Tempura verwendet. Hierbei werden die Blätter und Stiele nur kurz erhitzt oder roh verwendet.</p><p> </p><p>Die Japanische Petersilie wächst in China, Korea und Japan wild, wird aber auch kultiviert und im großen Stiel angebaut. Im Garten wächst sie gerne im nahrhaften Boden an einem halbschattig bis sonnigen Platz, sie ist sehr pflegeleicht und stellt kaum Ansprüche. Die Pflanze ist mehrjährig, bei uns aber nicht immer zuverlässig winterhart. In sehr kalten Wintern ist es ratsam die Pflanzen abzudecken.</p><p> </p><p>Mitsuba gehört zu den Doldenblühern. Die weißen Blüten erscheinen im Juli und können ebenfalls für die Zubereitung von Speisen verwendet werden.</p><p>Aussaat und Anbau</p><p>Die Aussaat kann von März bis Juni erfolgen. Am besten drinnen in Vorkultur bei etwa 15°C aussäen. Die Keimdauer beträgt 3 Wochen. Nach den Maifrösten können die Pflanzen nach draußen gepflanzt werden.</p>
MHS 115
Mitsuba - Japanische Petersilie Samen (Cryptotaenia Japonica) 1.35 - 1
  • Neu

Sorte aus Japan
FUTSU BLACK Japanische Kürbis Samen - Bio 2.35 - 1

FUTSU BLACK Japanische...

Preis 2,35 €
,
5/ 5
<h2><span style="text-decoration:underline;"><em><strong>FUTSU BLACK Japanische Kürbis Samen - Bio</strong></em></span></h2> <h3><span style="color:#ff0000;"><strong>Preis für packung von 5 Samen.</strong></span></h3> <div>Futsu Black stammt ursprünglich aus Japan und ist ein schöner, gut haltbarer Muskatkürbis.</div> <div>Er verfärbt sich bei der Reife von dunkelgrün in terracotta mit grauem Überzug. Das dicke Fruchtfleisch ist tieforange, von fester Konsistenz und sehr wohlschmeckend.</div> <div>Fruchtgewicht variiert von 1 - 3,5 kg.</div>
P 323
FUTSU BLACK Japanische Kürbis Samen - Bio 2.35 - 1
  • Neu

Sorte aus Japan

Diese Pflanze hat riesige Früchte
Gigantischer Japanischer...

Gigantischer Japanischer...

Preis 2,65 €
,
5/ 5
<h2><strong>Gigantischer Japanischer Kohl Samen</strong></h2> <h2><span style="color:#ff0000;"><strong>Preis für packung von 20 Samen.</strong></span></h2> <p>Es ist ein riesiger japanischer Kohl, der eine enorme Größe erreicht. Interessanterweise braucht er nicht mehr Zeit als gewöhnlicher Kohl, um diese Größe zu erreichen. Kohl wie Tomaten braucht viel Wasser.</p> <p>Sicher gibt es Gemüse in Ihrem Garten, das Passantenansichten anzieht.</p>
P 400
Gigantischer Japanischer Kohl Samen
  • Neu

Sorte aus Japan
Yubari König Melone Samen Das teuerste Obst auf der Welt 7.45 - 1

Yubari König Melone Samen...

Preis 4,95 €
,
5/ 5
<!DOCTYPE html> <html> <head> <meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=UTF-8" /> </head> <body> <h2><strong>Yubari König Melone Samen Das teuerste Obst auf der Welt</strong></h2> <h2><strong><span style="color: #ff0000;">Preis für packung von 5, 10, 50 Samen.</span></strong></h2> <div>Zwei eher unwichtigere Fakten über die japanische Yubari-Melone vorneweg: Sie hat eine perfekte, runde Form und Fruchtfleisch in den Farben eines Sonnenuntergangs. Wirklich spektakulär ist aber weniger die Frucht selbst, sondern ihr Preisschild: 1,5 Millionen Yen, über 13 000 Euro, wurden schon für zwei Exemplare bezahlt, so viel wie für einen kleinen Toyota. Das macht die »Yubari King« nicht nur zur teuersten Melone der Welt – sondern auch zu einem fruchtgewordenen Stimmungsbarometer der japanischen Wirtschaft. Die ersten Yubaris der neuen Ernte sind ein Statussymbol, und der Preis, den sie bei der traditionellen Obstauktion auf dem Großmarkt in Sapporo erzielen, steht in Japan auf den Titelseiten der Zeitungen. Denn wer 13 000 Euro für zwei Melonen ausgibt, will keinen Kleinwagen. Er will ein Zeichen setzen: Es geht aufwärts! Noch stärker aufwärts ging es übrigens 2008, als eine Kiste mit zwei Yubaris für 22 000 Euro versteigert wurde. Aber im Wirtschaftskrisenjahr 2009 brach der Preis auf weniger als 4000 Euro ein, und die Zeitungen schrieben von Untergang und Rezession. </div> <div>Dieser nationale Melonen-Poker lässt fast vergessen, dass die »Yubari King« auch abseits der symbolischen Auktion wahnsinnig teuer ist: Im Laden kostet sie oft mehr als 100 Euro. Sie ist ein beliebtes Geschenk für die Feiertage im Sommer, der Beschenkte bewundert das runde Ding oft tagelang, bevor er es übers Herz bringt, die Melone zu essen (traditionell in kleinen Scheiben und zusammen mit Freunden). In Yubari, einem Nest mit 11 000 Einwohnern auf der nordjapanischen Insel Hokkaido, ist die Frucht eine Art Heiligtum. Hier wurde sie vor 40 Jahren erstmals gezüchtet, nur hier darf sie angebaut werden. Bei der Saat im kalten Februar heizen unterirdische Wasserleitungen die Vulkanböden in den Gewächshäusern. Nach 105 Tagen werden die Melonen von Hand geerntet und einzeln geprüft. </div> <div>Der Handel ist streng geregelt, nur der städtische Landwirtschaftsverband darf die Frucht verkaufen und die Preise festlegen. Weil die Yubari die Rolex unter den Melonen ist, tauchen ab und zu billige Zuckermelonen mit gefälschten Yubari-Etiketten auf Märkten auf. Doch der Geschmack lässt sich nicht kopieren, sagt Chiaki Ikuta, Kulturchef des Japanisch-Deutschen Zentrums Berlin: »Sie schmeckt so süß wie der erste Kuss.« </div> </body> </html>
V 2 5-S
Yubari König Melone Samen Das teuerste Obst auf der Welt 7.45 - 1
  • Neu

Sorte aus Japan

Diese Pflanze hat riesige Früchte

Japanischer Riesen Weiße Schwertbohne Samen "Shironata Mame" 1.95 - 1

Japanischer Riesen Weiße...

Preis 1,95 €
,
5/ 5
<h2><strong>Japanischer Riesen Weiße Schwertbohne Samen "Shironata Mame" (Canavalia gladiate)</strong></h2><h2><span style="color:#ff0000;"><strong>Preis für packung von 3 Samen.</strong></span></h2><p><strong>Japanische Sorte "Shironata Mame"!</strong> Die Schwertbohne (Canavalia gladiata), auch Fetischbohne oder Madagaskarbohne genannt, ist eine Pflanzenart in der Unterfamilie Schmetterlingsblütler (Faboideae) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Sie ist nur aus Kultur bekannt und wird als Nutzpflanze in den Tropen angebaut. Sie ist nahe verwandt mit einer Reihe anderer „Bohnen“ genannter Feldfrüchte, insbesondere zur Jackbohne.</p><p><strong>Erscheinungsbild und Blatt</strong></p><p>Die Schwertbohne ist eine windende, rankende, kletternde, mehrjährige krautige Pflanze. Zur Korngewinnung wird sie meist wie eine einjährige Pflanze kultiviert. Die Sprossachsen erreichen Längen von bis zu 10 Metern und verholzen etwas wenn sie älter als ein Jahr werden.[2] Das Wurzelsystem reicht relativ tief in den Boden. Die Keimung erfolgt epigeal. Bei den Sämlingen sind die ersten zwei gegenständigen Laubblätter einfach mit zwei verwachsenen Nebenblättern.</p><p>Die wechselständig am Stängel verteilt angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Die kleinen Nebenblätter fallen früh ab. Der Blattstiel ist 5 bis 17 Zentimeter lang. Die unpaarig gefiederte Blattspreite besteht aus drei Fiederblättern. Die Fiederblätter sind 4 bis 7 Millimeter lang gestielt. Die krautigen Fiederblätter sind bei einer Länge von 8 bis 20 Zentimeter sowie einer Breite von 5 bis 14 Zentimeter fast eiförmig mit gerundeter oder keilförmiger Basis und einem zugespitzten oberen Ende und meist glatten Blattrand. Beide Seiten der Fiederblätter sind spärlich kurz, weißlich oder braun flaumig behaart.[2] Die Nebenblättchen der Fiederblätter fallen früh ab.</p><p><strong>Blütenstand und Blüte</strong></p><p>Die Blütezeit liegt in China zwischen Juli und September. In den Blattachseln steht ein 4 bis 25 Zentimeter langer Blütenstandsschaft. In einem 7 bis 12 Zentimeter langen traubigen Blütenstand stehen an den Nodien der Blütenstandsachse jeweils zwei oder drei Blüten zusammen; insgesamt 10 bis 20 Blüten in einem Blütenstand. Die winzigen Trag- und Deckblätter fallen früh ab.</p><p>Die zwittrigen Blüten sind zygomorph und fünfzählig mit doppelter Blütenhülle; sie sind oft resupinat. Die fünf etwas flaumig behaarten Kelchblätter sind zu einem bis zu 1,5 Zentimeter langen, glockenförmigen, zweilippigen Kelch verwachsen. Die große Oberlippe des Kelches ist zweiteilig sowie gerundet und die viel kleiner Unterlippe endet in drei spitzen Kelchzähnen. Die bei einer Länge von 3 bis 3,5 Zentimeter relativ große Blütenkrone hat den typischen Aufbau eines Schmetterlingsblütlers. Die fünf auffällig weißen bis leicht rosafarbenen Kronblätter sind kurz genagelt und geöhrt.[2] Die aufrechte Fahne ist bei einer Länge von 3 bis 3,5 Zentimeter sowie einer Breite von etwa 2,5 Zentimeter breit-elliptisch und ausgerandet. Die Flügel und das Schiffchen sind länglich, nach innen gebogen und kleiner als die Fahne. Die zehn fertilen Staubblätter sind alle verwachsen. Das einzige kurz sowie dünn gestielte, oberständige Fruchtblatt enthält viele Samenanlagen. Der nach innen gebogene Griffel endet in einer kleinen Narbe.</p><p><strong>Frucht und Samen</strong></p><p>Die Hülsenfrüchte reifen in China im Oktober. Die etwas abgeflachten, etwas schwertartig gebogenen Hülsenfrüchte sind bei einer Länge von 20 bis 40 oder manchmal bis zu 50 Zentimeter sowie einer Breite von 2 bis 6 Zentimeter im Umriss linealisch-länglich mit einer Spitze. Jede dick ledrige Fruchtklappe besitzen an der Bauchnaht eine erhabene Rippe und parallel nahe dazu eine extra 5 Millimeter breite Rippe. Die Hülsenfrüchte enthalten 8 bis 20 Samen. Die Fruchtklappen verdrehen sich beim Öffnen.</p><p>Die relativ großen Samen sind bei einer Länge von 1 bis 3,5 Zentimeter und einem Durchmesser von 1,5 bis 2 Zentimeter elliptisch-länglich, bohnenartig und abgeflacht. Die Samenschale ist meist cremefarben bis dunkelbraun oder rötlich-braun, selten schwarz, rosafarben oder weiß. Das 20 bis 25 Millimeter lange, ovale und dunkelbraune Hilum nimmt mit einer Länge von 1,5 bis 2 Zentimeter fast die ganze Länge des Samens ein.[4] Das Tausendkorngewicht ist mit 1800 und 2100 g relativ hoch.</p><p><strong>Verbreitung und Anbaubedingungen</strong></p><p>Canavalia gladiata ist nur von kultivierten Pflanzen bekannt. Sie wird besonders in den Tropen angebaut.[4] In vielen tropischen Gebieten ist sie verwildert und nun ein Neophyt (beispielsweise Madagaskar).</p><p>Die Gemüsenutzung der Schwertbohne ist weitverbreitet in Asien höher als in anderen Kontinenten, besonders wichtig ist ihr Anbau in Indien, Burma, Ceylon und Malaysia. In Afrika ist der Anbau in Westafrika, in der Demokratischen Republik Kongo und in Angola besonders zu nennen, weniger wichtig ist sie in Äthiopien. Sehr wichtig ist aber auch die Nutzung als Bodendecker und als Gründüngung. Für diese Zwecke hat sie auch Eingang in Australien und Amerika gefunden.</p><p>Die Schwertbohne gehört in die regenfeuchten bis wechselfeuchten Tropen, am besten mit Jahresniederschlägen zwischen 900 und 1500 mm, höhere Niederschläge werden vertragen und Trockenperioden werden durch das tiefgehende Wurzelsystem überstanden. Die nötigen Temperaturen für einen Anbau betragen 14 bis 30 °C und in den Tropen ist der Anbau bis in Höhenlage von 1500 oder 1800 Meter möglich. Die Schwertbohne gedeiht auf vielen tropischen Böden und toleriert nährstoffarme, saure Böden ebenso wie alkalische Böden in einem pH-Bereich von 4,3 bis 7,1. Gegen Wasserstau im Boden ist sie empfindlich.</p><p><strong>Inhaltsstoffe</strong></p><p>Die Samen enthalten Giftstoffe (Concanavalin A und B), die vor dem Verzehr durch geeignetes Einweichen und Kochen neutralisiert werden müssen.[2] Auch Canatoxin ist enthalten.</p><p>Relativ hoch ist der Rohproteingehalt der Bohnen und sehr gering ist der Fettgehalt.</p><p>Je 100 g frische Hülsenfrüchte enthalten 33 mg Ca, 66 mg P, 1,2 mg Fe, 40 IU Vitamin A, 0,2 mg Thiamin, 0,1 mg Riboflavin, 2 mg Niacin und 32 mg Ascorbinsäure.[3] Je 100 g trockene Samen enthalten 158 mg Ca, 298 mg P, 7,0 mg Fe, 0,8 mg Thiamin, 1,8 mg Riboflavin und 1 mg Ascorbinsäure.</p><p><strong>Nutzung</strong></p><p>Die Hülsenfrüchte und Samen werden gegessen. Canavalia gladiata wird zur Gründüngung, als Bodendecker und als Viehfutter verwendet.</p><p>Die Erträge an Grünmasse und Futter liegen zwischen 40 und 50 Tonnen je Hektar und die Bohnenerträge bei 7 bis 9 Doppelzentner je Hektar angegeben.</p><p>Die Ernte der grünen, 10 bis 15 cm langen Hülsenfrüchte erfolgt 3 bis 4 Monate nach der Aussaat, bevor sie durch die Entwicklung der Körner dick und hart sind. Die Kornreife erfolgt 5 bis 10 Monate nach der Aussaat.</p><p>Die jungen Hülsenfrüchte werden besonders im tropischen Asien wie grüne Bohnen (Phaseolus vulgaris) gekocht. Die vollausgebildeten, noch frischen grünen Samen werden gekocht wie Vicia faba gegessen. Die Hülsenfrüchte sind auf Grund ihres starken Geschmackes und ihrer dicken festen Schale nicht gleich beliebt wie die von Phaseolus vulgaris. Vollausgereifte trockene Samen sollten mit Vorsicht gegessen werden, da sie leicht giftig sind; dies wird minimiert durch Einweichen, wechseln des Kochwasser, Abwaschen oder Fermentation. Weiße Samen sollen einen besseren Geschmack haben als farbige. Blüten und junge Laubblätter werden gebrüht zum aromatisieren verwendet.</p><p>In Kuba werden die Samen als Kaffeeersatz verwendet.</p><p>Rosafarbene Samen werden manchmal in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet. In Japan und Korea wird Canavalia gladiata bei unterschiedlichen Krankheiten eingesetzt. In Korea wird eine Seife mit Schwertbohnenextrakten hergestellt um beispielsweise Akne zu behandeln.</p><p>Das Urease-Extrakt von Schwertbohnen wird in Analytischen Laboren eingesetzt.</p><p><strong>Pflanzenkrankheiten</strong></p><p>Die Schwertbohne ist ziemlich widerstandsfähig gegen Pflanzenkrankheiten. Die gefährlichste Pilzkrankheit wird durch Colletotrichum lindemuthianum verursacht. Die Schwertbohne ist ein Wirt für das Tomato Spotted Wilt Virus (TSWV). Die Canavalia-Arten sind bekannt dafür, Nematoden-Populationen zu reduzieren. Doch ist sie anfällig für die Soybohnen-Zysten-Nematode (Heterodera glycines), aber dieser Schädling wurde in Afrika noch nicht nachgewiesen. Hauptschädlinge sind Spodoptera frugiperda und Käfer-Engerlinge, die in den Sprossachsen bohren. Schwertbohnen-Samen sind ziemlich widerstandsfähig gegenüber Vorratsschädlingen und -krankheiten.</p><p><strong>Ökologie</strong></p><p>Es wird berichtet, dass die Laubblätter der Schwertbohne eine fungizide Wirkung haben können. Demnach wurde beobachtet, dass wenn Blattschneiderameisen Blätter in ihren Bau bringen, dort ihr „Pilzgarten“ geschädigt wird und dadurch die Brut für mehrere Monate vernichtet wird. So gibt es die Empfehlung zur Bekämpfung von Ameisen und Termiten frische Blätter der Schwertbohne auf ihren Bauten auszubreiten.</p><p><strong>Kultur</strong></p><p>In manchen afrikanischen Staaten ist Canavalia gladiata manchmal eine Fetish-Pflanze.</p><p>Wir senden Ihnen Samen mit der schönen Nachricht unserer Wahl als Geschenk.</p>
P 451 SB
Japanischer Riesen Weiße Schwertbohne Samen "Shironata Mame" 1.95 - 1
  • Neu

Sorte aus Japan
Schwarze Hokkaido Kürbis Samen

Schwarze Hokkaido Kürbis Samen

Preis 2,45 €
,
5/ 5
<h2><strong>Schwarze Hokkaido Kürbis Samen</strong></h2> <h2><strong><span style="color: #ff0000;" class="">Preis für packung von 10 (2g) Samen.</span></strong></h2> <p>Schwarzer Hokkaido ist ein schöner, seltener Kürbis mit einer schwarz-orange Farbe. Schwarzer Hokkaido-Kürbis, der von der Insel Hokkaido stammt, wiegt 1-2 kg und hat ein ballaststoffarmes, festes Fruchtfleisch mit einer leicht nussigen Note.</p> <p>Die Softshell kann gegessen werden. Der Hokkaido-Kürbis hat festes Fleisch, obwohl er arm an Wasser ist, enthält er jedoch alle wertvolleren Nährstoffe wie Vitamin A und C, Kalium und Magnesium.</p> <p>Schwarzer Hokkaido-Kürbis ist eine kultivierte Sorte der Art Cucurbita maxima.</p><script src="//cdn.public.n1ed.com/G3OMDFLT/widgets.js"></script>
VE 129 (2g)
Schwarze Hokkaido Kürbis Samen
  • Neu